Linksnappy Test Erfahrungen 2018

Dies ist der erste umfangreiche Test eines Multihosters hier auf dem Blog. Deshalb seht es mir an der ein oder anderen Stelle etwas nach, wenn noch nicht ales perfekt ist. Aber kommen wir zum eigentlichen Thema: dem Multihoster Linksnappy.

Der Anbieter macht vor allem ein sehr spannendes und umfangreiches Angebot. Preislich bewegt er sich auf dem Niveau eines normalen Filehosters und auch die Traffic Begrenzungen sind teilweise doch etwas niedrig. Trotzdem gehört er für mich zu den attraktivsten, die es aktuell so gibt. Warum das so ist klären wir im nachfolgenden Test. Genauso natürlich auch die Gründe, weshalb er für dich auch weniger attraktiv sein könnte.

 

linksnappy angebot
Aktuelles Angebot von Linksnappy.

Angebot

Das Angebot von Linksnappy kann sich durchaus sehen lassen, wenn man es nach der Anzahl der unterstützten Filehoster bewertet. Für Viele dürfte das eines der wichtigsten Kriterien sein und hier kann man den Anbieter wirklich loben. Es werden zahlreiche Anbieter unterstützt, die bei vielen anderen nicht dabei sind. Insbesondere Anbieter die Teuer sind und aktiv gegen das Geschäft von Multihostern vorgehen, sind hier auch dabei. Dazu zählen unter anderem die Anbieter Share-Online und Keep2Share.

Neben dem Download von Filehostern kann man auch aus dem Torrent Netzwerk Dateien herunterladen. Das funktioniert hier über eine integrierte Torrent Cloud. Das bedeutet, wenn ihr einen Download veranlasst, wird die Datei erst auf die Server von Linksnappy geladen. Anschließend könnt ihr die Dateien von dort aus herunterladen wie aus einem Onlinespeicher. Für Downloads stehen euch derzeit 25GB Speicherplatz zur Verfügung. Das ist nicht viel, aber ihr könnt immer wieder aufräumen.

Tarife

Die Tarifoptionen sind echt überschaubar. Grundsätzlich könnt ihr wählen zwischen vier Laufzeitoptionen. Alternativ gibt es noch passende Laufzeiten für die volle Ausschöpfung einer PaySafeCard, damit auf dieser keine Restbeträge über bleiben. Weiterhin könnt ihr euch Prepaid Traffic kaufen für die Nutzung des Torrent Downloaders. Auf dem nachfolgenden Screenshot könnt ihr euch ein Bild von den einzelnen Konditionen machen.

Es zeigt sich, dass es bei Linksnappy keine super langen Laufzeiten gibt. Nicht selten sieht man bei Anbieter aus dieser Szene Angebote für Laufzeiten von mehr als 2 Jahren. Das ist einerseits oft sehr attraktiv, da man so die effektiven monatlichen Kosten extrem drücken kann. Leider wird das oft zum Verhängnis, wenn der Anbieter irgendwann von der Bildfläche verschwindet oder gar er kaum noch genutzt wird, dann hat man die restliche Laufzeit praktisch in den Sand gesetzt. Aus diesem Grund empfiehlt finde ich die angebotenen Laufzeiten durchaus praktisch und nicht überzogen. Von 7 Tagen bis zum 6 Monaten findet jeder etwas für sein Nutzungsszenario.

 

Download Test

Bei den praktischen Download Tests hatte ich etwas gemischte Gefühle, allerdings war das Gesamtbild dennoch sehr positiv. Wie im Video zu sehen habe ich auf ein paar Hoster, die meiner Meinung nach wichtigsten, eine 1GB-große Testdatei hochgeladen. Daraufhin habe ich diese in den Downloadmanager jDownloader eingefügt. Im Test habe ich die Hoster natürlich einzeln getestet, damit sie sich nicht gegenseitig ausbremsen. Getestet wurden Uploaded, Share-Online, Oboom, Rapidgator und Keep2Share.

Zur Einordnung der Geschwindigkeit sollte ich erwähnen, dass theoretisch 400 MBit sprich um die  50 MB/s an meinem Internetanschluss möglich wären. Bei Uploaded ging es nach etwas Wartezeit los mit dem Download. Er lief dann allerdings nur mit 1,6 bis 1,9 MB/s. Das ist nicht langsam, aber da bin ich deutlich schnellere Geschwindigkeiten gewohnt.

Anders sah es bei Rapidgator und Keep2Share aus. Beide Filehoster lieferten über 3 MB/s, was immerhin gut das doppelte ist. Allerdings war das immer noch nicht wirklich berauschend. Bei Oboom und Share-Online machte sich während des Tests etwas Enttäuschung breit, denn Oboom funktionierte überhaupt nicht. Zu diesem Zeitpunkt stand dies auch offiziell auf der Seite von Linksnappy. Es wurde also immerhin kommuniziert. Mittlerweile soll der Hoster aber wieder funktionieren.

Bei Share-Online gab es eine etwas andere Problematik. Der Filehoster ließ sich nicht mit dem jDownloader herunterladen. Er wechselte eigentlich immer direkt in den Free-Modus direkt beim Anbieter. Interessanterweise stand online beim Status aber, dass dieser Hoster funktionieren müsste. Dementsprechend habe ich weitere Tests gemacht, die ich dann auch an das Ende des Videos angehängt habe.

Denn der Download von Share-Online funktionierte im Browser, also dem Online Downloader von Linksnappy ohne Probleme. Sogar mit einer deutlich höheren Geschwindigkeit als alle anderen Hoster zuvor. Gut 20MB/s dürfte für die meisten Nutzer völlig ausreichen. Hier aber mit dem Verzicht auf den Komfort des jDownloaders – zumindest aktuell.

  • Uploaded, Rapidgator, Keep2Share funktionieren ohne Probleme
  • Geschwindigkeit im jDownloader max. 3,5 MB/s
  • Share-Online funktioniert nur im Browser
  • aber mit gut 20MB/s
  • Oboom funktionierte zum Testzeitpunkt gar nicht

 

uploaded bei linksnappy
Download Geschwindigkeit Uploaded.net

 

linksnappy rapidgator test
Download Geschwindigkeit Rapidgator

 

linksnappy keep2share multihoster
Download Geschwindigkeit Keep2Share

 

share-online multihoster linksnappy
Share-Online ist schnell, aber funktioniert nur im Browser.

Preis / Leistung

Das schwierigste Thema bei so einem Test ist immer die Einordnung, ob das was einem geboten wird auch wirklich sein Geld wert ist, denn hier hat jeder eigene Kriterien. Für den Einen ist vielleicht das Fehlen eines bestimmten Hoster schon ein NoGo oder man könnte bemängeln, dass das Download Volumen zu wenig ist.

Meiner Meinung nach kann sich das Angebot durchaus sehen lassen, denn es werden Filehoster angeboten, die von vielen Multihostern „gemieden“ werden. Außerdem funktionieren sie größtenteils auch wirklich und sind nicht nur Teil des Marketings. Hier muss man Linksnappy loben, weil man bekommt wirklich viel von dem was einem Versprochen wird.

Weiterhin gibt es noch ein kleinen Bonus, denn aktuell hat Linksnappy einen Coupon für Neubestellungen. Dieser gibt euch 40% Rabatt auf alle Laufzeiten und damit wird Linksnappy schon richtig attraktiv, da die Preis so deutlich unter dem Filehoster-Preisen liegen. Der Code lautet einfach: SUMMER

 

Fazit

Es gibt einige positive, aber auch weniger schöne Aspekte von meinem Linksnappy Test hier die knappe Übersicht.

Positiv

  • Viele Hoster – auch teure wie K2S, SO
  • Hohe Stabilität – Filehoster funktionieren meistens
  • Preise mit Gutschein unter Filehostern
  • Torrent Downloads
  • jDownloader wird unterstützt…
  • schnelle Downloads über Web Downloader

Negativ

  • …aber Downloads im jDownloader eher langsam
  • teilweise nur 1,8MB/s
  • Traffic Begrenzungen teilweise sehr knapp
  • keine Möglichkeit mehr Traffic zu kaufen

Gefällt dir dieser Beitrag?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Ergebnis: 5,00 aus 5)

Loading...

Hi, ich bin Morten und betreibe den Blog MyFilehoster.


Verwandte Beiträge

Eine Auswahl von Blog Beiträgen, die dich auch interessieren könnte.

Privacy Preference Center